Haarschmuck für die Braut: Blumen oder Diadem

Die Brautfrisur - Steckfrisur mit oder ohne Haarschmuck?

Für die Bräute ist Haarschmuck in diesem Jahr das große Thema. Denn der schönste Style ist nur halb so effektvoll, wenn der Haarschmuck fehlt. Der Schmuck im Haar verleiht der Frisur den letzten Schliff. Schließlich soll alles perfekt sein, am großen Tag.

Blüten oder Haarband?

Aus zarten Blüten, romantischen Haarbändern, smarten Metallfäden, schlichten Klammern, frischen Blumen, einem lieblichen Blumenkränzchen. Dutzende Haarnadeln dürfen nicht fehlen, schließlich muss das Meisterwerk des Figaros fixiert werden.

Eingesteckte Blüten

Eingesteckte Blüten machen jede Brautfrisur komplett. Nehmen dem Dutt Strenge und geben ihm Leichtigkeit zurück. Inspirieren die Flechtfrisur und lassen jeden Look leger und weicher wirken.

Kurze Haare und Brautfrisur

Von Haarklammern und zarten Blüten. Sie sind das i-Tüpfelchen für den Haarschnitt, der gut sitzt und sie machen den Look der Braut erst vollkommen.

Blüten für die Brautfrisur

Was ist der perfekte Haarschmuck?

Der Haarschmuck für die Braut ist an kein Alter gebunden. Es kommt immer darauf an, für welchen Haarschmuck sich die Braut entscheidet. Denn Haarschmuck ist nicht nur verspielt, romantisch und zart. Haarschmuck kann viel mehr sein.

Egal, ob es sich um eine Haarklammer aus Spitze oder ob es sich um einen Haarschmuck aus Perlen- und Edelsteinen handelt, sie dienen alle als Hingucker schlechthin. Zudem bieten sich noch Halt. Die Frisur der Braut muss schließlich von früh morgens bis spät am Abend umwerfend aussehen.